-  Stadtarchiv Wismar
 -  Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803
 -  12.: 1. Kläger L

Standort: Stadtarchiv Wismar - Prozeßakten des Tribunals 1653-1803 - 12. 1. Kläger L


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 1985
Prozessgegenstand: Appellationis Auseinandersetzung um Mietzahlung
Alte Signatur: Wismar L 102 (W L 3 n. 102)
Laufzeit: (1743-1751) 25.09.1751-05.05.1753
Fallbeschreibung: Nach Bitten der Kl.in vom 25.09., 23.10. und 30.10. um Fristverlängerung und Genehmigungen des Tribunals vom 28.09. und 26.10. trägt Kl.in am 01.11. ihre Beschwerden gegen ein Ratsgerichtsurteil vor. Um Mietsteigerungen zu entgehen, hatte Kl.in dem Kaufmann Johann Caspar Velthusen im Jahre 1743 ein Kapital von 700 Rtlr zur Leibrente ausgesetzt und sich ausbedungen, von den Zinsen zu ihren Lebzeiten ein Haus bewohnen zu können. Dieser Vertrag wird bis zum Konkurs Velthusens erfüllt, als seine Kuratoren zunächst versuchen, eine höhere Miete bei ihr zu erzielen, dann das Haus zu verkaufen und den Käufer in das Haus einziehen zu lassen. Schließlich klagen sie vor dem Ratsgericht, das Kl.in verurteilt, das Haus binnen 3 Monaten zu räumen und seit Beginn des Konkurses 50 Rtlr Miete zu zahlen. Dagegen appelliert Kl.in an das Tribunal, das das Ratsgericht am 04.02.1752 auffordert, die Akten der Vorinstanz einzuschicken. Diese gehen am 15.04. ein, am 17.04. bittet Klin um Eröffnung, die das Tribunal am 22.04. auf den 24.04. ansetzt. Am 03.07. und 23.10.1752 bitten Parteien um Prozeßbeschleunigung, am 22.01.1753 setzt das Tribunal einen Gütetermin auf den 02.03.1752 an, der auf Bitten der Parteien vom 01.03., 03.04. und 02.05.1753 jedoch aus verschiedenen Gründen immer wieder verschoben wird. Der Ausgang des Verfahrens erhellt nicht.
Prozessbeilagen: (7) von Notar Joachim Christoph Lehmann aufgenommene Appellation vom 25.06.1751; Ratsgerichtsurteil vom 16.06.1751; Vertrag zwischen Kl.in und Johann Caspar Velthusen vom 05.07.1743; Prozeßvollmachten der Bekl. für Hertzberg vom 15.04.1752 und der Kl.in für Ungnade vom 01.10.1752; Rationes decidendi des Ratsgerichts
Instanzenzug: 1. Ratsgericht 1751 2. Tribunal 1751-1753
Kläger: (2) Emerentia Sophia von der Lühe (Bekl. in 1. Instanz)
Beklagter: Johann Ernst Karthaus und Christian Friedrich Fabricius als Kuratoren der Velthusenschen Güter (Kl. in 1. Instanz)
Anwälte: Kl.: Joachim Friedrich Stemwede (A), Dr. Joachim Christoph Ungnade (P); seit 23.10.1751 Joachim Christoph Gabriel Hasse (A) Bekl.: Dr. Erich Christoph Hertzberg (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 1985