-  Landeshauptarchiv Schwerin
 -  09.01.01. Reichskammergericht (Prozeßakten) (1495 - 1806)
Keine Klassifikation vorhanden

Standort: Landeshauptarchiv Schwerin - 09.01.01. Reichskammergericht (Prozeßakten) (1495 - 1806) -

OAI-PMH
   

Signatur: 6
Titel: Prozessart: Mandati cassatorii et inhibitorii et de non turbando cum clausula et salvo conductu, nunc (1662) mandati de exequendo sine clausula; Streit um die verpfändeten Ämter Lübz und Crivitz; das Mandat 1662 ging auch an den schwedischen König als Herzog von Pommern
Enthält: Kläger: Hans Friedrich von Lehsten zu Rostock als Vormund der Kinder und Erben des Friedrich von Barnewitz; Beklagter: Herzog Christian Ludwig I. von Mecklenburg-Schwerin und als Nebenbekl. der Herzog von Braunschweig-Lüneburg; Prokuratoren: Kl.: Bernhard Henning, Lt. Bekl.: Georg Goll, Dr. Nebenbekl.: Abraham Ludwig von Gülich, Dr. (1662)
Enthält auch: Schuldverschreibung des Herzogs Adolph Friedrich I.von Mecklenburg-Schwerin 1649 über 154 000 Reichstaler für Ölgard von Pentz, zunächst verheiratete von Barnewitz, dann Frau und Witwe des Hartwig von Passow, mecklenburgischer Geheimer Rat, auf Zehna und Gremmelin im Amt Güstrow, und ihren Sohn Friedrich von Barnewitz unter Verpfändung der Ämter Lübz und Crivitz, auch eine kaiserliche confirmatio dieses Schuldvertrags 1651 (Q 4); Anweisung des Herzogs zur Zahlung der Abgaben aus den verpfändeten Ämtern an die Kl. 1652 (Q 5) und Schreiben des Landes-Rentmeisters Christian Stille 1658 (Q 6-7)
Bestellnummer: Landeshauptarchiv Schwerin (09.01.01. Reichskammergericht (Prozeßakten) (1495 - 1806)) 6