-  Landeshauptarchiv Schwerin
 -  09.01.01. Reichskammergericht (Prozeßakten) (1495 - 1806)
Keine Klassifikation vorhanden

Standort: Landeshauptarchiv Schwerin - 09.01.01. Reichskammergericht (Prozeßakten) (1495 - 1806) -

OAI-PMH
   

Signatur: 326
Titel: Prozessart: Appellationis, nunc (1637 et 1676) citationis ad reassumendum; Zuständigkeit des Land- und Hofgerichts in einem Streit um eine Forderung von 800 Goldgulden aus einem Vertrag über den Kauf einer Schiffsladung Roggen; Einrede der Kl., daß sie den Vertrag nicht erfüllen konnten, weil das Schiff, das verabredungsgemäß in Warnemünde entladen werden sollte, nach Rostock fuhr und dort von dem über die Teuerung erbitterten "Pöfell" geplündert wurde; Hinweise, daß der Rostocker Rat dann das Schiff beschlagnahmte und den Verkauf des Roggens kontrollierte
Enthält: Kläger: Arendt (Arnold) von Scheven und Titke Maeß, Brauer und Bürger zu Rostock, für sich und Christian von Thienen (Thenen), Hans Rekentroch und Heinrich Eggers, Kaufleute und Bürger zu Rostock (Bekl. in der 1. Instanz), ab 1677 Dr. Andreas Amsel und Dr. Thomas Schmidt zu Rostock, namens der Erben des Christian von Thienen; Beklagter: Borchard Lüders (d.J.), Kaufmann zu Lübeck (Kl. in der 1. Instanz), ab 1668 als Erben der Ratsherr Berendt Frese und Claus Semmelhake zu Lübeck; Prokuratoren: Kl.: Johann Schaumberger, Lt.; Jonas Eucharius Erhardt, Dr. (1634); Johann Ulrich Stieber, Dr. (1638); Franz Philipp Högele, Dr. (1677) Bekl.: Johann Friedrich von Broich, Dr.; Johann Philipp Nidderer, Lt. (1668)
Enthält auch: Protokoll der Verhandlungen vor einer Kommission zur gütlichen Regelung 1625 (Acta priora, Bl. 67-85); Interzessionsschreiben des Lübecker Rats und Schreiben des Dr. Otto Tancke, Syndicus des Lübecker Rats, an seinen Vetter Marcus Tancke, Bürgermeister zu Rostock, 1625 (a.a.O., Bl. 94-102 und 201-203); Auszug aus dem Güstrower Erbvertrag 1584 (a.a.O., Bl. 53-60)
Bestellnummer: Landeshauptarchiv Schwerin (09.01.01. Reichskammergericht (Prozeßakten) (1495 - 1806)) 326