-  Stadtarchiv Stralsund
 -  01.02.01. Handschriften Handschriften
 -  01.02.01.14. Sammelbände

Standort: Stadtarchiv Stralsund - 01.02.01. Handschriften Handschriften - 14. 01.02.01.14. Sammelbände


OAI-PMH
   

Signatur: Hs 0208
Titel: Miscellanea VII
Enthält: 1. Nachricht der Pfarrherren von Voigdehagen und Stralsund über die katholischen Zeiten.- Landständesachen Provincialia ab 1637, dem Tode Bogislaw XIV. - 3. Klage der königlichen Einrichtungskommission wegen des ungebührlichen Verhaltens der Stadt Stralsund gegen die Kommission, Stralsund 8. Dezember 1767.- 4. Relation in Sachen des adligen Gerichts Savenitz und der Stadt Stralsund wegen der Ausübung der Gerichtsbarkeit.- 5. Akten über Interventionen der Stadt Stralsund gegen königliche Steuereintreiber, 1599 - 1718.- 6. Bedenken des Geheimen Ausschusses in den Auseinandersetzungen zwischen der Einrichtungskommission und der Stadt Stralsund vor dem Tribunal in Wismar, Stockholm 27. November 1769.- 7. Nachrichten über im Senat und im Niedergericht der Stadt Stralsund abgefaßte Dekrete zu einzelnen Fällen, 1640 - 1665.- 8. Extrakte aus den Bürgerverträgen von 1588, 1595, 1602, 1610, 1625.- 9. Denkschrift der Verordneten des fünfzigsten Pfennings, Stralsund 22. Dezember 1627.- 10. Rezeß des Rates der Stadt Stralsund in Privilegien- und Kriminalsachen, 17. Jun 1615.- 12. Ordungen und Instruktionen für die Ratsbeamten: Ratsordnung, Von Bürgermeistern, Von Kammerherren, Von Schoßherren, Von Weinherren, Von Richtern, Von Kastenherren, Von den Schulherren, Von Konsistorialen, Von Rechenherren, Von Waisenherren, Von Landherren, Von Pfandherren, Von Bierherren.- 18. Herzoglicher Bescheid über die Pfundkammer und das Pfundgeld in der Stadt Stralsund, Stralsund 14. Februar 1616.- 19. Anordnung über die Entrichtung des Schosses, Stralsund 9. März 1616.- 20. Bittschrift an den Rat wegen des Stappenbeckschen Gebets.- Fürstliches Mandat an M. Stappenbeck und dessen Anhänger wegen Unterlassung des Gebets.- 22. Bedenken über den Bürgervertrag.- 25. Notata (Aufzeichnungen) aus einem Richtbuch der alten Stadt Stralsund von 1573 - 1590.- 26. Abschrift aus einem alten Gerichtsbuch. Mord des Joachim von Gartze an Hermen Fincke im Haus des Merten Lüethke in der Mönchstraße in Stralsund am 12. November 1572.- 27. Extrakt aus dem Protokoll der Königlichen Kommission vom 15. November 1768. Rüge für den Stralsunder Rat wegen Verleitung des Tribunals zu einer Anordnung, die dem König zuwider ist.- 14. Kurzes und gründliches Verzeichnis der schädlichen und gefährlichen Punkte des Bürgervertrags.- 18. Extrakt aus der Punktuation des Heinrich Stammich oder Stammeke auf das Schreiben der Stadt Stralsund an die Stände zu Wolgast vom 7. Juli 1618.- 24. Bedenken von Heinrich Stammich oder Stammeke wegen Stralsundischer Sachen und dem jetzigen Zustande des Stadtwesens, 17. Mai 1618.- 13. Vertrag zwischen dem pommerschen Herzog Bogislaw und der Stadt Stralsund wegen der Beschwerden, geschlossen und ratifiziert 15. Februar und 23. Mai 1622.- 16. Bedingungen für die Wiedereinsetzung der suspendierten Ratsherren, 1618.
Laufzeit: 18. Jahrhundert
Alte Signaturen: HSXIV.7
Sonstiges/Erschliessungsangaben:

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.02.01. Handschriften Handschriften) Hs 0208