-  Stadtarchiv Stralsund
 -  01.02.01. Handschriften Handschriften
 -  01.02.01.14. Sammelbände

Standort: Stadtarchiv Stralsund - 01.02.01. Handschriften Handschriften - 14. 01.02.01.14. Sammelbände


OAI-PMH
   

Signatur: Hs 0209
Titel: Miscellanea VIII
Enthält: 1. Nachricht über die Übergabe eines Schreibens des Notars B. Müller an Frau Landrätin von Lagerström in Retzon, 15. Juni 1718.- Kopie des Schreibens von Joachim Sprenger aus Stralsund an den Landrat von Lagerström, 2. Juni 1718.- 2. Vertrag zwischen dem Schloßhauptmann von Greiffenheim und dem Kammerherrn von Bohlen über die Übernahme der Funktion des Schloßhauptmanns durch von Bohlen, Stralsund 5. Mai 1736.- 3. Königliche Resolution von 1696.- 5. Erklärung von Abschoß und Rekognitionsgeldern.- 6. Erklärung der königlichen Regierung über das Ansuchen der Baronesse von Pütlitz über die Nichtausübung des Rechtes des Abschosses, Stralsund 9. August 1724.- 7. Juristische Abhandlung des Syndikus zu Buxtehude, Christoph Schwanmann, über Nachsteuer, Abzug, Abschoß usw., 1707.- 9. Ausführliche und gründliche Erörterung des Zehnt, insonderheit in Pommern, um 1700.- Akten aus dem Archiv Klinckowström über die Erbschaft des in Königlich Großbritannischen und Kurfürstlich Braunschweigischen Diensten stehenden Major von Klinckowström, dabei hauptsächlich Erörterung der Bezahlung von Dezimen an den König, 1721 - 1723.- 11. Zahlung von Dezimen in Erbschaftsfällen.- 12. Extrakt aus dem Fürstlichen Vertrag von 1612 über die Dezimen (Erbschaftsteuersteuer).- Weitere Schreiben zu Problemen der Zahlung einer Erbschaftssteuer.- 18. Strandung von schwedischen Schiffen an der preußischen Küste Pommerns und diesbezügliche Konventionen mit Preußen, Stargard 4. Oktober 1723.- 19. Zollfreies Passieren von Flössen mit Bauholz bei Küstrin, u.a. Liste der Flöße, 1707 - 1709.- 20. Unterlagen über die neue Schiffspassage Peenemünde - Grönschwar (Grünschwade) und den Lastplatz Grönschwar, 1708 - 1709.- 21. Ersuchen der Stargarder Regierung über zollfreies Passieren von 17 Dachpfannen von Podejuch durch die Dammsche Zollbrücke, die Dammsche See und die Ihna nach Friedrichswalde zum Bau der Amtskammer, November 1712.- 22. Gesuch zweier Kaufleute aus Alten Stettin an den schwedischen König um zollfreies Passieren von Bauholz, Alten Stettin 18. September 1724.- 23. Schreiben des schwedischen Königs Friedrich I. über das Zustandekommen einer Konvention mit Preußen über an schwedischen und preußischen Küsten angestrandete Güter, Carlberg 15. Juni 1724.- 24. Schreiben des schwedischen Königs Friedrich I. an die Regierung wegen Einsendung aller dort befindlichen Nachrichten über die Zollfreiheit in Kurbrandenburg, Stockholm 22. September 1724.- 25. Schreiben der preußischen Regierung über die Zollfreiheit von über Stettin verschifften Getreides, Berlin 25. Juni 1794.- 26. Schreiben der vorpommerschen Regierung an den schwedischen König Friedrich I. mit Mitteilungen über die Zollfreiheit zwischen Schweden und Kurbrandenburg bei der Lieferung von Waren für den eigenen Hof. Antwort auf die Anfrage vom 22. September 1724.- 27. Schreiben des schwedischen Generalgouverneurs an die preußische Regierung in Stettin mit der Bitte um Beibehaltung der Verträge über das ungehinderte Passieren schwedischer Schiffe mit Bauholz am Ruden und vor der Peenemünder Schanze, Stralsund 1. Dezember 1724, anschließend entsprechende Festlegungen in den vorangegangenen Jahrzehnten.- 28. Schreiben der schwedischen Regierung in Vorpommern an den preußischen König über Zollfreiheit für die Lieferung von 50 Mühlensteinen nach Preußen, Stralsund 26. August 1726.- 29. und 30. Zollfreiheit des so genannten Fürstenguts.- 31. Vergleich der Verhältnisse zwischen Bremen und Pommern wegen des Bestholzschen Regiments, 1708.- 31. Erörterung des Verhältnisses zwischen Religion, Kirche und Landesherrschaft.- Erörterung des Verbots der Ehe mit der Schwester oder Tochter der Frau oder Brüder und Schwestern der Schwiegerschaft.- 34. und 35. Überlegungen zur Neutralität und zum Handel mit den kriegführenden Staaten.- 35. Ausgabe von Pässen an Fischer, 1712.- 36. Erörterung der freien Fahrt von Stepenitz aus.- 37. Ausgabe von Pässen an Quatzner aus Kolberg.- 38. Fischerei im Bodden von Kammin, 1709.- 40. Erörterung der Weitergabe von Präbenden an Erben, 1709.- 42. Erörterungen über die Zollfreiheit im Reich.- 43. Erörterung rechtlichen Grundlagen der Vorbeifahrt von Schiffen an der Stadt Stettin aus und nach der See.- 45. Erörterung der Anerkennung der bei fremden Potentaten erhaltenen Adelstitel, 1707.- 46.- Erörterung des Aufbots (Einziehung aller wehrhaften Männer zur Verteidigung des Landes).- 48. Hilfe bei Kriegen, hauptsächlich Belagerungen. Extrakt aus einem Fürstlichen Vertrage 1612. Extrakt aus einem Urteil des Tribunals vom 25. Januar 1664. Extrakt aus einem Landtagsabschied 18. März 1616.- 49. Probleme des mietfreien Wohnens von Beamten und Angestellten bei der Regierung in städtischen Häusern.- 50. Verweigerung der Zahlung von ausgeschriebenen Landsteuern. Rechtliche Erklärung dazu, Stettin 7. Dezember 1618.- 53. - 56. Befreiung der Kirchenhäuser, bestimmer Häuser und Keller von Steuerzahlungen, 1666.- 57. Rechtliche Erläuterungen zum Bau von Mühlen mit oder ohne Konzession des Landesherrn.- 58. Auseinandersetzung zwischen den von Lancken und von Bohlen mit dem Rittmeister von Barnekow wegen eines Mühlenbaus, 1727.- 59. Gerichtliche Auseinandersetzung zwischen dem Major und Amtmann Völschow zu Loitz und der Stadt Loitz wegen eines Mühlenbaus, 1728.- 60. Streit um den Bau einer Mühle auf dem Herrn von Bohlen gehörenden Gut Presenske.1732.- 61. Auseinandersetzung zwischen dem Pfandmüller Johann Ulrich Platen zu Lasan gegen Bürgermeister und Rat der Stadt wegen der Errichtung einer Windmühle, 1734.- 62. Auseinandersetzung zwischen der Stadt Wolgast und dem Rittmeister und Amtmann Averdieck wegen Malzmahlen, 1734.- 63. Auseinandersetzung zwischen der Stadt Stralsund und der Regierung Stralsund wegen einer dem Schleifer Richter erteilten Konzession, 1723.- 66. Publikation des Hohen Tribunals zu Wismar wegen eines Streites zwischen Bürgermeister Dr. Caspar Hoyer und dem Bürgermeister Dr. Berhard Dieckmann wegen einer Erbschaft, Wismar 22. Januar 1683.- 67. Weitere Erbschaftsstreitigkeiten.- Bürgermeister und Rat der Stadt Stralsund gegen Königliches Hofgericht zu Greifswald aufgrund des wegen eines Duells verhafteten Leutnants Christian Jasmanck, 1722.- Bürgermeister und Rat zu Greifswald gegen den Bürgermeister Cavan wegen einer für in Moskau gefangen gehaltene Schweden veranstalteten Kollekte, 1722.- 68. Extrakt eines Memorials der Juristischen Fakultät der Universität Greifswald vom 14. Januar 1726 über die Möglichkeiten der Abschaffung der Tortur (Folter, Marter, Pein- und Folterbank).- 69. Loslassung von drei Mönchguter Untertanen.- Auseinandersetzungen zwischen den Alterleuten des Kirch- und Knochviertel zu Grimmen und dortigen Bauleuten wegen falscher Einteilung der dortigen Bauwiese, 1730 - 1737.- Viehordnung der Stadt Grimmen, um 1730.
Laufzeit: 18. Jahrhundert
Alte Signaturen: HSXIV.8
Sonstiges/Erschliessungsangaben:

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.02.01. Handschriften Handschriften) Hs 0209