-  Stadtarchiv Greifswald
 -  01.02. Urkunden
 -  2.: St. Spiritus-Hospital
01.02. Urkunden - 2. St. Spiritus-Hospital
42 Urkunden   1   -   10   »

Datierung

Signatur

Inhalt

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 3
Inhalt: Herzog Wartislaw III. schenkte dem Greifswalder Hospital zum heiligen Geist zum Unterhalt der Armen eine jährliche Hebung von einem Dr. Roggen und einem Dr. Malz.
Datum Actum: Datum gripeswald, anno domini MCCLXII in festo Viti et Modesti martirum per manum Johannis notarii
Datierung: 1262 Juni 15
Ort: Greifswald
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 26x19 cm; Umbug: 3 cm
Siegel: Siegel an gelb-roter Schnur
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB II/719 Gesterding: 11a
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 3

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 11
Inhalt: Herzog Barnim I. bekundet, dass die Ritter Johannes Scholentin und Johannes Rahmel dem Lübecker Bürger Siegfried von Brügge 36 Mark Einkünfte aus dem Zoll zu Greifswald für 360 Mark zum Besten des Heilig-Geist-Hospitals zu Lübeck verkauft haben.
Datum Actum: anno domini MCCLXX tercio, feria tercia proxima post Letare
Datierung: 1273 März 21
Ort: Vkermunde
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 22,5 x 16 cm; Umbug 2 cm
Siegel: stark beschädigtes Siegel an rot-gelber Seidenschnur anhängend
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB II/970 Gesterding: 19
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 11

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 12
Inhalt: Herzog Barnim I. bekundet, dass die Ritter Johannes Scholentin, Johannes Rahmel und Rolf von Neuenkirchen dem Lübecker Bürger Siegfried von Brügge 44 Mark Einkünfte aus dem Zoll zu Greifswald für 440 Mark zum Besten des Heilig-Geist-Hospitals zu Lübeck verkauft haben.
Datum Actum: anno domini MCCLXX tercio, feria tercia proxima post Letare
Datierung: 1273 März 21
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 22,5 x 18,5 cm; Umbug 2 cm
Siegel: Siegel an rot-gelber Seidenschnur anhängend
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB II/971 Gesterding: 20
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 12

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 14
Inhalt: Herzog Barnim I. verleiht mit Zustimmung seines Sohnes Bogislaw das Patronat der Jakobikirche zu Greifswald an das Heilig-Geist-Hospital daselbst.
Datum Actum: anno domini MCCLXXV quinto kalend. Nouenbris
Datierung: 1275 Okt. 28
Ort: Dimmyn
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 23,5 x 34 cm; Umbug 2,5 cm
Siegel: Siegel an grün-weißer Seidenschnur anhängend
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB II/1020 Gesterding: 26
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 14

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 21
Inhalt: Die Ritter Heinrich, Lippold, Harnest und Ulrich Behr verkaufen dem Eberhard von Kiel, Bürger zu Greifswald, den dritten Teil der Holzung Havekhorst bei Sanz.
Datum Actum: anno gracie MCCLXXX tercio, III idus Marcii
Datierung: 1283 März 13
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 18 x 29 cm; Umbug 2,5 cm
Siegel: vier Siegel an roter Seidenschnur
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB II/1257 Gesterding: 32
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 21

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 23
Inhalt: Die Ritter Lippold und Ulrich Bere und deren Neffen Hinzo und Henning, Söhne Heinrichs, setzen die Zahl der Hufen des Dorfes Sanz auf 30 fest, behalten sich von jeder Hufe eine jährliche Abgabe von vier Mark oder fünf Drömt Getreide nebst einem Topf Flachs und einem Rauchhuhn vor, und bestimmen, dass jährlich vier von den Bewohnern des Dorfes gewählte Procuratoren den Holzhieb in der Dorffeldmark festsetzen sollen.
Datum Actum: anno domini MCCLXXX octauo, in octaua beati Martini episcopi
Datierung: 1288 Nov. 18
Ort: Greifswald
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 22 x 31 cm; Umbug 1,5 cm
Siegel: von drei Siegeln nur noch eine rote Seidenschnur vorhanden
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB III/1479 Gesterding: 36a
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 23

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 24
Inhalt: Der Ritter Lippold Bere stellt wegen eines Vertrages über Pacht- und Dienstgelder der Dorfschaft Sanz noch eine besondere Versicherung aus. [vgl. PUB III/1479]
Datum Actum: anno domini MCCLXXX octavo, in octaua beati Martini episcopi
Datierung: 1288 Nov. 18
Ort: Greifswald
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 25 x 20,5 cm; Umbug 2,5 cm
Siegel: Siegelbruchstück an roter Seidenschnur
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB III/1480 Gesterding: 36b
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 24

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 33
Inhalt: Der Rat der Stadt Greifswald überlässt gegen eine jährliche Rente von 5 Mark der Frau Christiane, Witwe des Ludbert Scuver, Tochter des Reiner Frese, und dem Böttcher Eckbert einen Hopfengarten beim Heiliggeisthof zu Greifswald.
Datum Actum: anno domini MCCXC quinto, in crastino festivitatis beate Katerine virginis gloriose
Datierung: 1295 Nov. 26
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 19 x 21 cm ; Umbug 2,5 cm
Siegel: Siegel fehlt, Pergamentstreifen vorhanden
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB VII/4698 Gesterding: 47
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 33

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 36
Inhalt: Dietrich und Heinrich, Ritter, Johannes, Hartnid und Bernhard, Söhne Lippolds, die Behr, bestätigen die Abmachung ihres Vaters mit dem Dorf Sanz, wonach letzteres von 30 Hufen jährlich je vier Mark Pfennige oder fünf Drömt Getreide entrichtet und die Bewohner jährlich vier Prokuratoren wählen, welche Bestimmungen über den Holzhieb in der Dorfmark zu treffen haben.
Datum Actum: anno domini MCCXC octauo, in vigilia Pentecostes
Datierung: 1298 Mai 24
Ort: Greifswald
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 25,5 x 19 cm; Umbug 2,5 cm
Siegel: vier von fünf Siegel an roter Seidenschnur
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB III/1847 Gesterding: 51
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 36

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 47
Inhalt: Dethardus, Abt des Klosters des Heiligen August zu Usedom, und alle Klosterbrüder bekennen, dass sie nach dem Testament eines Johann Halle an das Georghospital vor Greifswald ein Vermächtnis von 100 Mark auszuzahlen verpflichtet sind, statt dessen aber eine jährliche Rente von 10 Mark zahlen werden.
Datum Actum: anno domini MCCCXVIII, in vigilia Petri et Pauli apostolorum
Datierung: 1318 Juni 28
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 23 x 15 cm; Umbug 2 cm
Siegel: Siegel fehlt, Pergamentstreifen vorhanden
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB V/3199 Gesterding: 67b
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 47
42 Urkunden   1   -   10   »