-  Stadtarchiv Greifswald
 -  01.02. Urkunden
 -  5.: Dominikanerkloster (Schwarzes Kloster)
01.02. Urkunden - 5. Dominikanerkloster (Schwarzes Kloster)

Datierung

Signatur

Inhalt

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 80
Inhalt: Henning und Bertram Dotenberg, Söhne des verstorbenen Ritters Johann Dotenberg, schenken dem Orden der Predigermönche zu Greifswald eine an der Brücke zwischen Gristow und Vretekow (jetzt Frätow) gelegene Wiese.
Datum Actum: anno domini MCCCXXXIX feria sexta ante Decollacionem sancti Johannis baptiste
Datierung: 1339 Aug. 27
Ort: Kowall
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 30,5 x 14 cm; Umbug 2 cm
Siegel: Siegel fehlen, zwei rote Seidenschnüre vorhanden
Sprache: lt.
Bemerkungen: PUB X/5781 Gesterding: 107a
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 80

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 205
Inhalt: Siegfried, Bischof zu Kammin, bestätigt die von dem Greifswalder Priester Martin Zelcken zu frommen Zwecken geschehene Schenkung einer jährlichen Rente von 5 Mark.
Datum Actum: ipso die sanct. Mart. Cosme et Damiani
Datierung: 1429 Sept. 21
Ort: Kolberg
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 38 x 12 cm; Umbug 2,5 cm
Siegel: Siegel an Pergamentstreifen
Sprache: dt.
Bemerkungen: Gesterding: 258
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 205

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 251
Inhalt: Jochen Witt, ein Greifswalder Bürger, überläßt unter dem Titel einer Schenkung unter Lebendigen an die Greifswalder Predigermönche, zwei auf dem Demminer Stadtfeld gelegene Grundstücke (Krohnenwinkel mit 12 Morgen und Dördenberg).
Datum Actum: secunda mensis aprilis
Datierung: 1495 Apr. 2
Ort: Greifswald
Beglaubigungsform: Notariatssignet
Beschreibstoff: Pergament; 37,5 x 25,5 cm
Sprache: lt.
Bemerkungen: Gesterding: 448
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 251

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 260
Inhalt: Raimund, päpstlicher Legat in Deutschland, gibt den Greifswalder Mönchen des Predigerordens das Recht, solche Bruderschaften zu halten und alle hiermit verbundenen Gerichtformen auszuüben.
Datum Actum: Septimo kl Junii
Datierung: 1503 Mai 26
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 64 x 30 cm; Umbug 6 cm
Siegel: ein stark beschädigtes Siegel an Schnur
Sprache: lt.
Bemerkungen: Gesterding: 471a
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 260

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 278
Inhalt: Thomas, römischer Kardinal und erster Vorsteher des Prediger-Mönchordens, macht auf Befehl des papstes Leo X. öffentlich bekannt, daß die Predigermönche der heiligen Katharina zu Greifswald als auch die der heiligen Apostel Petrus und Paulus zu Pasewalk, von der Provinz Polen, wozu sie bis dahin gerechnet sind, gänzlich getrennt und künftig zur Provinz Sachsen gerechnet werden sollen.
Datum Actum: die XXIX Decembris M D X V I I
Datierung: 1517 Dez. 29
Ort: Rom
Beglaubigungsform: Siegel; Notariatssignet
Beschreibstoff: Pergament; 50 x 28 cm
Siegel: Oblatensiegel
Sprache: lt.
Bemerkungen: Gesterding: 502
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 278