-  Stadtarchiv Greifswald
 -  01.02. Urkunden
 -  8.: St. Jacobi
01.02. Urkunden - 8. St. Jacobi

Datierung

Signatur

Inhalt

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 225
Inhalt: Michel Horn zu Ranzin überläßt Marquart Bucke und Erasmus Vollert, Vorsteher der Kalandsbruderschaft der heiligen 12 Apostel zu St. Jakobi, eine jährliche Rente von 5 Schillinge aus dem Haus und Hof, in dem jetzt Curt Bremer, der Alte, wohnt.
Datum Actum: an da hilghen driger konnighe daghe
Datierung: 1453 Jan. 6
Ort: Greifswald
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 27,5 x 24,5 cm; Umbug 2,5 cm
Siegel: ursprünglich drei Siegel an Pergamentstreifen, letztere erhalten
Sprache: dt.
Bemerkungen: Gesterding II: 308c
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 225

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 233
Inhalt: Henning, Kamminer Bischof, bestätigt die von dem Priester Matthias Milkeniß gestiftete und mit einer jährlich 30 Mark versehenen beständigen Vikarie am Altar der Mutter Maria in der Greifswalder Pfarrkirche zu St. Jacobi (siehe Rep. 2 Nr. 234 bzw. Gesterding: 406) und verleiht sie zuerst an den Geistlichen Heinrich Henke.
Datum Actum: mens. aprilis die Sexta
Datierung: 1465 Apr. 6
Ort: Stettin
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 25 x 19 cm; Umbug 2 cm
Siegel: Siegel an Pergamentstreifen
Sprache: lt.
Bemerkungen: Gesterding: 407
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 233

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 234
Inhalt: Matthias Milkeniß, ein Priester der Kamminer Diözese, verordnet und schenkt eine jährliche Hebung von 30 Mark zu einer beständigen Vikarie am Altar der Mutter Maria in der Greifswalder Pfarrkirche St. Jacobi.
Datum Actum: mens. Aprilis die [...]
Datierung: 1465 Apr.
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 27 x 14 cm; Umbug 2 cm
Siegel: Siegel an Pergamentstreifen
Sprache: lt.
Bemerkungen: Gesterding: 406
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 234

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 280
Inhalt: Claus Wackenitz aus Passow überläßt für ein empfangenes Kapital von 50 Mark an Johann Kuberow, Vikar an der St. Jakobikirche, eine jährliche wiederlösliche Rente von 3 Mark aus Passow.
Datum Actum: am Middeweken vor dem hillighen pasren
Datierung: 1520 Apr. 4
Ort: Greifswald
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 27,5 x 19,5 cm; Umbug 2 cm
Siegel: keines der ursprünglich vier Siegel an Pergamentstreifen erhalten
Sprache: dt.
Bemerkungen: Gesterding II: 508c
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 280

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 283
Inhalt: Henning Swawe, wohnhaft zu Schmatzin, überläßt an die Vorsteher der Kalandsbruderschaft der heiligen 12 Apostel zu St. Jakobi in Greifswald, Luce Philippi und Jakob Pauli, jährlich 3 Mark Rente aus seinem eigenen Hofe in Schmatzin.
Datum Actum: an sunte martini
Datierung: 1520 Nov. 11
Ort: Greifswald
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 20 x 25 cm; Umbug 1 cm
Siegel: von drei Siegeln ein Fragment und ein schlecht erhaltenes Siegel an Pergamentstreifen erhalten
Sprache: dt.
Bemerkungen: Gesterding II: 508b
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 283

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 295
Inhalt: Bruvert (?) Krukow (?) schenkt aus dem Dorfe Müssentin eine jährliche Hebung von 6 Mark an die Kalandsbruderschaft der heiligen 12 Apostel zu St. Jakobi in Greifswald, bzw. deren Vorstehern Reimar Schmatten (?) und Johann Vote
Datum Actum: an dem avende Sant Martini Eoiscopi
Datierung: 1526 Nov. 10
Ort: Greifswald
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 32,5 x 17,5 cm; Umbug 1,5 cm
Siegel: ursprünglich fünf Siegel an Pergamentstreifen
Sprache: dt.
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 295

Rechte vorbehalten - Freier Zugang
OAI-PMH
   

Signatur: Rep. 2 Nr. 315
Inhalt: Gert Nienkerken, wohnhaft zu Vorwerk, verschreibt für ein empfangenes Kapital von 350 Mark an Johann Erich, Gregor Gruel, Tönnies Voß, Hans Voltzkow, Jacob Schnidewind und henning Schele zu Greifswald, als Provisoren und Kistenherren bei St. ##### eine wiederrufliche jährliche Rente von 17 1/2 Mark aus Vorwerk und Krepzow.
Datum Actum: am avende Simonis und Jude ap.
Datierung: 1538 Okt. 27
Beglaubigungsform: Siegel
Beschreibstoff: Pergament; 30,5 x 24,5 cm; Umbug 1 cm
Siegel: fünf von sieben Siegeln an Pergamentstreifen erhalten
Sprache: dt.
Bemerkungen: Gesterding II: 543b
Bestellnummer: Stadtarchiv Greifswald (01.02. Urkunden) Rep. 2 Nr. 315