-  Stadtarchiv Wismar
 -  Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803
 -  04.: 1. Kläger D

Standort: Stadtarchiv Wismar - Prozeßakten des Tribunals 1653-1803 - 04. 1. Kläger D


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 0624
Prozessgegenstand: Intercessionalis Auseinandersetzung um Aufteilung einer Konkursmasse
Alte Signatur: Wismar D 7 (W D 1 n. 7)
Laufzeit: (1655-1666) 12.07.1666-29.11.1666
Fallbeschreibung: Kl. hatte Johann von Plessen auf Arpshagen und Hofzaunfeld 9.537fl. geliehen und war dafür bei dessen Konkurs 1657 in dessen Güter Wichmannsdorf und Gantenberg eingewiesen worden, bis er sein Geld samt Zinsen zurückerhalten hat. Da einer der Erben Plessens gegen dieses Prioritätsurteil jedoch beim Reichskammergericht appelliert hat, werden ihm die Einkünfte vorenthalten, weshalb er um ein Intercessional des Tribunals an die Schweriner Justizkanzlei zur Beschleunigung der Prozesse und Auszahlung seiner Forderungen bittet und dieses am selben Tag erhält. Am 27.07. erklärt Bekl. das Vorgehen gegen Kl. damit, daß dieser die Höfe vernachlässigt habe. Am 08.10. und 22.11. erbittet Kl. erneut Intercessional, das am 23.11.1666 ergeht.
Prozessbeilagen: (7) Aufstellung der Gläubiger des Johann von Plessen; Auszug über Pachteinkünfte aus Wichmannsdorf und Gantenberg; Mandat der Schweriner Kämmerei an Kl. vom 01.08., 10.11.1664; Schreiben der Schweriner Rentkammer an Kl. vom 16.08.1660; Schreiben des Ernst Brusow zu Ratzeburg an Kl. vom 15.08.1665; Mandat der Schweriner Justizkanzlei an Hauptmann Lepel zu Grevesmühlen vom 05.07.1666; von Notar Johannes Köding aufgenommene Aussage des Bauernknechts Herman Petersen vom 05.07.1666; Auszug aus Konkursakten des Johann von Plessen (o.D.); Empfangsquittung der Schweriner Kanzlei für Schreiben des Tribunals vom 23.07.1666; Empfangsquittung der Tribunalskanzlei für Schreiben des Bekl. vom 01.08.1666; Aufstellung der von Heinrich Schweder unterschlagenen Geldsummen; Urteil des Wismarer Ratsgerichts vom 25.02.1657; Rechnung der Frau des Heinrich Schweder von 1655; Auszug aus dem Urteil des Mecklenburgischen Hofgerichts vom 23.01.1661; Auszug aus Suppliken des Adolf Friedrich von Plessen vom 11.02. und 14.04.1661; Auszug aus Prioritätsurteil vom 10.01.1657; Mandat Christian Ludwigs an Schweriner Justizkanzlei vom 24.03.1662
Instanzenzug: 1. Tribunal 1666
Kläger: (2) Christoph Ditmer, Bürger zu Wismar, ehemaliger Pfandbesitzer zu Wichmannsdorf und Gantenberg
Beklagter: Christian Ludwig, Herzog von Mecklenburg
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 0624