-  Stadtarchiv Wismar
 -  Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803
 -  06.: 1. Kläger F

Standort: Stadtarchiv Wismar - Prozeßakten des Tribunals 1653-1803 - 06. 1. Kläger F


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 0524
Prozessgegenstand: Appellationis Auseinandersetzung um Auswahl von Zeugen in Prozeß
Alte Signatur: Wismar B 332b (W B n. 322b)
Laufzeit: (1778-1779) 09.02.1779-20.03.1779
Fallbeschreibung: Nach Bitten des Bekl. um Nichtberücksichtigung der Appellation vom 09.02. und vom 12.02. um Fristverkürzung zum Einreichen der Appellation, ergeht am 13.02. das Mandat an Kl., seinen Schriftsatz binnen 8 Tagen einzureichen. Am 22.02. erbittet Kl. Fristverlängerung und erhält diese am 24.02. Am 25.02. bittet Bekl., die Appellation wegen Fristüberschreitung für verfallen zu erklären, wird aber auf das Dekret des Tribunals vom Vortag verwiesen. Am 01.03. erklärt Bekl., von Kl. nicht über Fristverlängerung informiert worden zu sein und erbittet Prozeßkostenerstattung, das Tribunal fordert Kl. am 02.03. zur Erwiderung auf. Am 03.03. legt Kl. seine Beschwerden gegen ein Ratsgerichtsurteil vor. Bekl. hatte einen Knecht der Schwester des Kl.s vor Gericht vertreten und dabei die Familie Bahlemann beleidigt, weshalb er von Kl. zur Rede gestellt wird. Deshalb verklagt Bekl. Bahlemann vor dem Ratsgericht wegen Gewalt auf offener Straße und Beleidigung. Das Gericht fordert Beweise, Kl. lehnt einige der von Bekl. angebotenen Zeugen ab. Da das Ratsgericht sie trotzdem anhören will, appelliert Kl. an das Tribunal, das den Rat am 19.03.1779 auffordert, sothane Beschwerde von selbst zu heben."
Prozessbeilagen: (7) Ratsgerichtsurteile vom 07.10. und 10.12.1778, 06.01.1779; Suppliken des Kl.s an den Rat vom 31.12.1778, 06. und 21.01., 01.02.1779; von Notar Johann Friedrich Nölting aufgenommene Appellation vom 16.01.1779; von Tribunalspedell C.G. Wolf ausgestellte Übergabequittung für ein Tribunalsmandat vom 15.02.1779; Prozeßkostenaufstellungen des Bekl. vom 25.02., 01.03.1779; Articuli Probatoriales des Bekl. für die Zeugen Amtmann Schmidt von Bruel, Kaufdiener Römer, Advokat Schultesius und Hinrich Daniel Krohn
Instanzenzug: 1. Ratsgericht 1778-1779 2. Tribunal 1779
Kläger: (2) Johann Anton Bahlemann, Kaufmann zu Wismar (Bekl. in 1. Instanz)
Beklagter: Johann Wilhelm Fürchtnicht, Advokat am Tribunal (Kl. in 1. Instanz)
Anwälte: Kl.: Dr. Carl Christoph Schultesius (A), Dr. Joachim Christoph Gabriel Hasse (P) Bekl.: Johann Wilhelm Fürchtnicht (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 0524