-  Stadtarchiv Wismar
 -  Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803
 -  12.: 1. Kläger L

Standort: Stadtarchiv Wismar - Prozeßakten des Tribunals 1653-1803 - 12. 1. Kläger L


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 0856
Prozessgegenstand: Mandatum arrestatorium Auseinandersetzung um Verteilung eines Erbes
Alte Signatur: Wismar F 76 (W F 3 n. 76)
Laufzeit: (1708) 11.09.1741-04.05.1743
Fallbeschreibung: Kl.in berichtet von einem Fideikommiß über 6.000 Rtlr, den der Großvater ihres verstorbenen Mannes und der Ehefrau des dänischen Kanzleirates Fyhn für seine 3 Kinder errichtet und zur Hälfte bei der Frau des Oberst Merheim und bei N N Sperling zu Rekendorf angelegt hat. Auf den Anteil der verstorbenen Witwe Fyhn und ihrer beiden Kinder in Höhe von 2.000 Rtlr erhebt Kl.in als nächste Verwandte und Erbberechtigte Anspruch und bittet um ein Mandat an Witwe Scheffel, das Geld nicht an Witwe Fleischer auszuzahlen, da Kanzleirat Scheffel das Geld seinerzeit eingezogen und nicht wieder ausgezahlt hat. Das Tribunal erläßt das Mandat am 12.09. und fordert eine Erklärung von beiden Bekl. Am 03.11. erbittet Kl.in Erneuerung des Mandats wegen Antwort an Bekl. und erhält diese am 04.11.1741. Am 08.01.1742 bittet Witwe Scheffels, Kl.in an Witwe Fleischer zu verweisen. Das Tribunal teilt Kl.in dies am 10.01. mit und verlangt Antwort. Am 01.02. beschwert Kl.in sich, daß Witwe Fleischer sich noch nicht gemeldet habe und erbittet Urteil. Am 22.06. erbittet Kl.in Prozeßbeschleunigung in der Hauptsache, da sie mit Witwe Fleischer einen Vergleich eingehen will, am 30.04.1743 teilt Kl.in mit, sich verglichen zu haben und bittet um Aufhebung des Mandats, das sie am 03.05.1743 erhält.
Prozessbeilagen: (7) Vergleich zwischen H. Herling, J.G. Scheffel, Friedrich Wagner und Dr. Christoph Gröning über den Fideikommiß vom 06.07.1708; von Tribunalspedell Jürgen Müller ausgestelte Übergabequittung für Tribunalsmandate vom 16.09. und 08.11.1741; Prozeßvollmacht für Dr. Hertzberg vom 25.11.1741
Instanzenzug: 1. Tribunal 1741-1743
Kläger: (2) S.C. Lembcke, Witwe des Hofrates und Bürgermeisters von Parchim Caspar Lembcke, namens ihrer 4 Kinder
Beklagter: Witwe des Präpositus Fleischer zu Kopenhagen und Witwe des Kanzleirates Hinrich Georg Scheffel
Anwälte: Kl.: Ratsherr N N Schwasmann (A), Dr. Erich Hertzberg (P) Bekl.: Dr. Johann Hinrich Lüers (A), Dr. Carl Christoph Gröning (P) für Witwe Scheffel
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 0856