-  Stadtarchiv Wismar
 -  Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803
 -  13.: 1. Kläger M

Standort: Stadtarchiv Wismar - Prozeßakten des Tribunals 1653-1803 - 13. 1. Kläger M


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 0558
Prozessgegenstand: Appellationis Auseinandersetzung um die Bezahlung von Schulden
Alte Signatur: Wismar C 12 (W C 1 n. 12)
Laufzeit: (1662-1684) 26.04.1684-01.05.1684
Fallbeschreibung: Maaß hatte der Kramerkompanie im Jahr 1661 200 Rtlr zur Einrichtung ihres Schießstandes zum Vogelschießen geliehen, bisher aber erst 100 Rtlr zurückerhalten, weshalb sein Schwiegersohn 1684 die Bezahlung der ausstehenden Summe fordert. Da Kl. mit ihrem Kompaniebuch beweisen wollen, daß die Summe bereits vollständig bezahlt worden ist, fordert Bekl. von ihnen vor dem Ratsgericht einen Calumnieneid, den das Ratsgericht ihnen in zwei Instanzen auferlegt und gegen den Kl. vor dem Tribunal appellieren. Das Tribunal lehnt die Annahme des Prozesses am 29.04.1684 ab.
Prozessbeilagen: (7) Obligation der Kramerkompanie vom 20.10.1662; Auszüge aus dem Buch der Kramerkompanie vom 03.01.1668, 08.02.1671, 08.01.1674; Aufstellung über Prozeßkosten von 1662, Quittungen von Franz Maaß d.Ä. vom 13.10.1663, 07.12.1664; Ratsgerichtsurteile vom 02.01. und 16.02.1684; Schreiben der Bekl. an Ratsgericht (o.D.); von Notar Erich Schilling aufgenommene Appellation vom 24.02.1684
Instanzenzug: 1. Ratsgericht 1684 2. Ratsgericht 1684 3. Tribunal 1684
Kläger: (2) Älterleute und Mitglieder der Kramerkompanie zu Wismar (Bekl. in 1. Instanz)
Beklagter: Franz Maaß d.Ä., Kramer zu Wismar, jetzt sein Schwiegersohn Gebhard Lübcke zu Hamburg (Kl. in 1. Instanz)
Anwälte: Kl.: Dr. Adam von Bremen (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 0558