-  Stadtarchiv Wismar
 -  Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803
 -  14.: 1. Kläger N

Standort: Stadtarchiv Wismar - Prozeßakten des Tribunals 1653-1803 - 14. 1. Kläger N


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 0613
Prozessgegenstand: Querulationis Auseinandersetzung um Handel mit Nägeln
Alte Signatur: Wismar C 55b (W C n. 55b)
Laufzeit: (1725-1775) 27.02.1775-18.12.1776
Fallbeschreibung: Nach Bitte der Kl. vom 27.02.1775 um Fristverlängerung zum Einreichen ihrer Beschwerden gegen ein Urteil des Ratsgerichts und erteilter Genehmigung des Tribunals vom 01.03. tragen Kl. am 06.04. vor, daß Bekl. vom Rat das Verbot erlangt haben, daß keine Nägel außer aus Schweden nach Wismar eingeführt werden dürfen und niemand außer ihnen mit Nägeln handeln dürfe. Da dies gegen die alten Privilegien der Kl. verstößt, ergreifen diese vor dem Rat restitutio in integrum, erreichen aber nur eine Bestätigung des Ratsgerichtsurteils, gegen das sie an das Tribunal querulieren und dieses um Schutz ihrer alten Privilegien und Aufhebung des Monopols der Bekl. bitten. Das Tribunal fordert den Rat am 01.09. zur Einsendung der Akten der Vorinstanz auf, am 23.10.1775 erbitten Kl. Fristverlängerung, am 20.01.1776 gehen die Akten ein, am 26.01. wird der 05.02. zur Eröffnung angesetzt. Am 22.04. erbitten Parteien Prozeßbeschleunigung, am 21.10. bestätigt das Tribunal das Urteil der Vorinstanz, stellt es aber den Gewürzkrämern frei, ihr altes Recht besser als bisher nachzuweisen. Am 13.12.1776 sendet das Tribunal die Akten an den Rat zurück
Prozessbeilagen: (7) von Notar August Wilhelm Rüdemann aufgenommene Appellation vom 20.01.1775; Ratsgerichtsurteile vom 27.11.1773, 18.01. und 21.10.1775; Preisvergleich von Nägeln bei Nagelschmieden und in Kramläden; von Notar Georg Martin Hermes aufgenommene Befragung der Kramer Jochim Friedrich Klevesahl, Carl Friedrich Wachenhusen und Johann Hermann Ziehl vom 05.04.1775; Auszug aus dem Protokoll der kgl. schwedischen Kommission vom 20.08.1725; Prozeßvollmacht der Kl. für Dr. Lembcke vom 23.10.1775; Rationes decidendi des Ratsgerichts
Instanzenzug: 1. Ratsgericht 1773 2. Ratsgericht 1773-1775 3. Tribunal 1775-1776
Kläger: (2) Älteste und sämtliche Mitglieder der Kramerkompanie zu Wismar (Bekl. in 1. Instanz)
Beklagter: Amt der Nagelschmiede zu Wismar (Kl. in 1. Instanz)
Anwälte: Kl.: Dr. Johan David Lembcke (A & P) Bekl.: Dr. Christoph Christian Hasse (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 0613