-  Stadtarchiv Wismar
 -  Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803
 -  22.: 1. Kläger V

Standort: Stadtarchiv Wismar - Prozeßakten des Tribunals 1653-1803 - 22. 1. Kläger V


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 3586
Prozessgegenstand: Querulationis Auseinandersetzung um Festnahme
Alte Signatur: Wismar V 47 (W V I n. 47)
Laufzeit: (1745) 20.12.1745-18.05.1748
Fallbeschreibung: Der Kl. ist in Wismar auf Bitte des Rostocker Weinschenken Kravel, der noch 100 fl. von ihm zu fordern hat, von der Stadtwache im Namen des Wismarer Rates festgenommen worden und queruliert gegen diese Festnahme vor dem Tribunal, da er als mecklenburgischer Adliger nicht unter Wismarer Jurisdiktion stehe. Am 20.12.1745 erbittet der Rostocker Rat die Unterstützung des Tribunals bei der Befriedigung der Forderungen seines Bürgers Kravel. Das Tribunal erläßt am 01.02.1746 ein Schreiben an den Wismarer Rat, die Akten der Vorinstanz einzusenden. Diese gehen am 14.02. ein, am 25.04. wird auf Antrag des Kl.s der 03.05. zur Eröffnung der Akten angesetzt, am 04.07. und 17.10.1746 sowie am 23.01.1747 bitten die Parteien um Beschleunigung des Verfahrens. Am 17.04.1747 erklärt das Tribunal das Vorgehen des Rates für rechtmäßig und gibt die Akten der Vorinstanz an den Rat zum Vollzug seines Urteils zurück. Am 29.05.1747 ergreift der Kl. gegen das Urteil restitutio in integrum und erbittet Fristverlängerung zum Einreichen seines Schriftsatzes, die er am 31.05. erhält. Seine Bitte vom 10.07. wegen weiterer Fristverlängerung wird am 12.07.1747 abgelehnt.
Prozessbeilagen: (7) Bürgschaft Christian Ludwig Hundts für Kl. vom 17.12.1745; Schreiben des Kl.s an den Wismarer Rat vom 17.12.1745; Ratsgerichtsurteil vom 17.12.1745; von Notar Joachim Christoph Lehmann aufgenommene Appellation vom 18.12.1745; Schreiben Kravels an den Rostocker Rat vom 19.12.1745; Rationes decidendi des Wismarer Ratsgerichts; Erklärung der Margaretha Catharina v. Vietinghoff geb. v. Preen vom 08.01.1746; Prozeßvollmachten des Kl.s für Dr. C.C. Gröning vom 01.02.1746, Kravels und des Rates für Dr. A.C. Gröning vom 11.05.1746 bzw. 30.01.1747
Instanzenzug: 1. Ratsgericht 1745 2. Tribunal 1745-1747 3. Tribunal 1747-1748
Kläger: (2) Carl Leopold von Vietinghoff, mecklenburgischer Oberkammerjunker (Bekl. in 1. Instanz)
Beklagter: Bürgermeister und Rat zu Wismar sowie der Weinschenk Joachim Kravel jun. aus Rostock (Kl. in 1. Instanz)
Anwälte: Kl.: Dr. Carl Christoph Gröning (A & P) Bekl.: Dr. Anton Christoph Gröning (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 3586