-  Stadtarchiv Wismar
 -  Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803
 -  12.: 1. Kläger L
Prozeßakten des Tribunals 1653-1803 - 12. 1. Kläger L
186 Gerichtsakten «   11   -   20   »

Datierung

Signatur

Prozessgegenstand


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 0521
Prozessgegenstand: Supplicationis Auseinandersetzung um Beisetzung einer Selbstmörderin
Alte Signatur: Wismar B 331a (W B n. 331a)
Laufzeit: 21.07.1778
Fallbeschreibung: Lembcke schildert, daß die Frau des Kl.s schwermütig geworden sei und sich erhängt habe. Da sie ansonsten einen christlichen Lebenswandel geführt habe, erbittet er eine stille Beerdigung auf dem Friedhof von Neukloster und erhält die Erlaubnis am selben Tag vom Vizepräsidenten.
Prozessbeilagen: (7) Fahrgerichtsprotokoll vom 21.07.1778; Zeugnis des Neuklosteraner Pastors Ernst Johann Conrad Walter über den Lebenswandel der Dorothea Thymm, verwitwete Cossow, Ehefrau des Kl.s, vom 21.07.1778
Instanzenzug: 1. Tribunal 1778
Kläger: (2) Michael Lütken, Schulze zu Bäbelin im Amt Neukloster
Anwälte: Kl.: Dr. Johann David Lembcke (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 0521


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 2023
Prozessgegenstand: Querulationis Auseinandersetzung um die Bezahlung des Gehalts
Alte Signatur: Wismar L 135 b (W L n. 135b)
Laufzeit: 09.05.1778
Fallbeschreibung: Bekl. hat Kl. wegen Zahlung seines Honorars vor dem Wismarer Rat verklagt, Kl. hat gegen das Ratsgerichtsurteil vor dem Tribunal queruliert, Bekl. hat seinerseits gegen das Tribunalsurteil restitutio in integrum ergriffen. Aus dem Fragment geht nur die am 09.05.1778 gewährte Fristsetzung des Tribunals an Bekl. zum Einreichen des Restitutionsschriftsatzes hervor.
Instanzenzug: 1. Ratsgericht 1777 - 1778 2. Tribunal 1778 3. Tribunal 1778
Kläger: (2) Joachim Sigismund Dietrich von der Lühe (Bekl. in 1. Instanz)
Beklagter: Johann am Ende, Notar in Wismar
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 2023


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 2034
Prozessgegenstand: Supplicationis Auseinandersetzung um Eröffnung des Ehevertrages
Alte Signatur: Wismar L 144 (W L n. 144)
Laufzeit: (1778) 07.06.1784-25.06.1784
Fallbeschreibung: Die Ehefrau des Kl.s, geborene von Bornfeldt, frühere Witwe des Hauptmanns von der Jahn, ist vor einigen Wochen gestorben. Deshalb bittet Kl. um Entsiegelung des 1778 am Tribunal deponierten Ehevertrages. Da mehrere Cousins und Cousinen der Verstorbenen noch am Leben sind, bittet Kl., Dr. Hasse als Prokurator zu bestellen, der ihnen den Inhalt der Vereinbarung mitteilen soll. Das Tribunal setzt am 11.06. den Termin auf den 15.06. fest und bestellt Dr. Hasse als Prokurator für die abwesenden Erben. Am 25.06.1784 erteilt das Tribunal Bekl. Kopien des Ehevertrages.
Prozessbeilagen: (7) Vertrag zwischen Christian Ludwig von Lowtzow und Albertina Friederica von der Jahn, geb. v. Bornfeldt, vom 12.03.1778; Empfangsquittung des Tribunalsregistrators Scheffel vom 12.03.1778
Instanzenzug: 1. Tribunal 1784
Kläger: (2) Christian Ludwig von Lowtzow, kgl. preußischer Major und Ritter
Beklagter: Cousins und Cousinen der verstorbenen Frau des Majors von Lowtzow, geb. v. Bornfeldt, als deren Erben
Anwälte: Kl.: Dr. Johann David Lembcke (A & P) Bekl.: Dr. Christoph Christian Hasse (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 2034


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 3369
Prozessgegenstand: Mandatum de solvendo Auseinandersetzung um Bezahlung des Honorars
Alte Signatur: Wismar S 395 (W S n. 395)
Laufzeit: 25.01.1777-31.01.1777
Fallbeschreibung: Der Kl. überreicht seine Abrechnung über die Prokuratur im Falle Nr. 3368 und bittet das Tribunal um Bestätigung und Zahlungsanweisung an den Bekl. Das Tribunal bestätigt die Rechnung am 28.01.1777 und weist den Bekl. zur Bezahlung an.
Prozessbeilagen: (7) Prokuraturrechnung in Höhe von 24 Rtlr 35 s
Instanzenzug: 1. Tribunal 1777
Kläger: (2) Dr. Johann David Lembke, Anwalt und Prokurator am Tribunal
Beklagter: Heineich Christoph Jörns, Amtsmann auf Poel und das Poeler Amtsgericht
Anwälte: Kl.: Dr. Johann David Lembke (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 3369


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 1477
Prozessgegenstand: Implorationis Auseinandersetzung um die Bezahlung des Honorars
Alte Signatur: Wismar H 188 (W H n. 188)
Laufzeit: 25.01.1777-31.01.1777
Fallbeschreibung: Kl. hat Bekl. in dessen Prozeß gegen den Fiskal am Tribunal (Nr. 1475) vertreten, ist dafür jedoch noch nicht bezahlt worden. Er bittet Tribunal um Hilfe bei der Prüfung seiner Rechnung und Erstattung seiner Kosten. Das Tribunal legt das Honorar am 28.01.1777 auf 23 Rtlr fest und weist Bekl. zur Bezahlung an.
Prozessbeilagen: (7) Abrechnung über Prokuratur im Fall des Fiskals am Tribunal vs. Amtmann Jörns in pcto Beeinträchtigung der Amtsjurisdiktion (23 Rtlr 4 s)
Instanzenzug: 1. Tribunal 1777
Kläger: (2) Dr. Johann Daniel Lembke, Prokurator am Tribunal
Beklagter: Heinrich Christoph Jörns, Amtmann auf Poel
Anwälte: Kl.: Dr. Johann Daniel Lembke (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 1477


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 1479
Prozessgegenstand: Implorationis Auseinandersetzung um die Bezahlung des Honorars
Alte Signatur: Wismar H 189 (W H n. 189)
Laufzeit: 25.01.1777-31.01.1777
Fallbeschreibung: Kl. hatte Bekl. in dessen Prozeß gegen den Amtmann Hundt am Tribunal vertreten (Nr. 1478), ist dafür jedoch noch nicht bezahlt worden. Er bittet Tribunal um Hilfe bei der Erstattung seiner Kosten, das die Rechnung prüft, am 28.01.1777 auf 25 Rtlr festlegt und Bekl. zur Bezahlung anweist.
Prozessbeilagen: (7) Rechnung über Prokuraturgebühren in dem Fall Nr. 1478 (25 Rtlr 6 s)
Instanzenzug: 1. Tribunal 1777
Kläger: (2) Dr. Johann Daniel Lembke, Prokurator am Tribunal
Beklagter: Heinrich Christoph Jörns, Amtmann auf Poel
Anwälte: Kl.: Dr. Johan Daniel Lembke (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 1479


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 0758
Prozessgegenstand: Mandatum de solvendo Auseinandersetzung um Bezahlung des Honorars
Alte Signatur: Wismar E 56 (W E n. 56)
Laufzeit: 25.01.1777-31.01.1777
Fallbeschreibung: Kl. hatte den Bekl. in dessen Prozeß Nr. 0757 vor dem Tribunal vertreten, bisher aber kein Honorar ausgezahlt bekommen, weshalb er um Prüfung seiner Rechnung und um ein Mandat des Tribunals an Bekl. bittet und dieses am 28.01.1777 erhält.
Prozessbeilagen: (7) Prozeßkostenrechnung des Kl.s im Fall Nr. 0757 (22 Rtlr 2 s)
Instanzenzug: 1. Tribunal 1777
Kläger: (2) Dr. Johann David Lembcke, Prokurator am Tribunal
Beklagter: Christopher Jörns, Amtmann auf Poel
Anwälte: Kl.: Dr. Johann David Lembcke (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 0758


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 2641
Prozessgegenstand: Mandatum de solvendo Auseinandersetzung um Bezahlung des Honorars
Alte Signatur: Wismar P 182 vol. 2 (W P n. 182)
Laufzeit: 25.01.1777-30.01.1777
Fallbeschreibung: Lembke hatte Bekl. jahrelang in seinen Fällen gegen die Poeler Hausleute vertreten und fordert die Bezahlung von 61 Rtlr 14 s. Bekl. hatte Kl. aufgefordert, diese Forderung durch das Tribunal prüfen zu lassen und sich danach zur Bezahlung bereiterklärt. Das Tribunal setzt die Kosten am 28.01.1777 auf 60 Rtlr fest und fordert Bekl. zur Zahlung auf.
Prozessbeilagen: (7) Aufstellung der Anwalts- und Prokuraturkosten
Instanzenzug: 1. Tribunal 1777
Kläger: (2) Dr. Johann David Lembke, Anwalt und Prokurator am Tribunal
Beklagter: Heinrich Christoph Jörns, Amtmann auf Poel
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 2641


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 3956
Prozessgegenstand: Mandatum de non turbando Auseinandersetzung um die Jagd auf Poel
Laufzeit: 17.11.1776
Fallbeschreibung: Der Bekl. hat sich mehrfach ungeachtet des Protests der Lübecker Beamten die Jagd auf ganz Poel angemaßt. Die Kl. bitten darum, ihm diesen und alle weiteren Übergriffe zu untersagen.Eine Antwort des Tribunals erhellt nicht.
Prozessbeilagen: Fragment
Instanzenzug: 1. Tribunal 1776
Kläger: (2) Heilgeisthospital zu Lübeck
Beklagter: Hinrich Christoph Jörns, Amtmann zu Poel
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 3956


OAI-PMH
   

Signatur: (1) 3926
Prozessgegenstand: Mandatum inhibitorium Auseinandersetzung um Verkauf von Erbstücken
Alte Signatur: Wismar Z 32 (W Z n. 32)
Laufzeit: 21.03.1776-05.06.1776
Fallbeschreibung: Der Kl. berichtet, daß die Witwe Zülow auf dem Sterbebett liegt, ihr Erbe und das ihres bereits verstorbenen Mannes an die Bekl. fallen würden. Da auch die Kl. darauf Anspruch erheben bitten sie um ein Mandat an die Bekl. nichts aus dem Erbe zu veräußern, bevor der Rechtsstreit um das Erbe nicht entschieden ist. Das Tribunal erläßt das erbetene Mandat am 22.03.1776 und fordert die Bekl. zur Vorlage eines Nachlaßinventars binnen 8 Tagen auf. Am 29.03. erbittet der Bekl. eine 14tägige Fristverlängerung, die er am 30.03. erhält. Am 05.06. bittet der Bekl. um Erklärung des Verbotes, da er Schulden seines Erblassers zu bezahlen und aktuelle Entscheidungen wegen des Erbes zu treffen habe. Am selben Tag erlaubt das Tribunal die Bezahlung der Schulden des Verstorbenen inklusive der Beerdigungskosten, gestattet aber keine darüber hinausgehende Auszahlung von Geldern aus dem Erbe.
Instanzenzug: 1. Tribunal 1776
Kläger: (2) Oberstleutnant von der Lühe auf Barnekow namens seiner Ehefrau Anna Elisabeth Christina, geb. v. Zülow
Beklagter: Oberstleutnant Carl von Hintzenstern und dessen Ehefrau Maria Sophia von Hintzenstern, geb. v. Plessen, sowie deren Kinder als Erben des verstorbenen Christoph Friedrich Barthold von Zülow
Anwälte: Kl.: Dr. Caspar Gabriel Gröning (A), Dr. Johann David Lembke (P) Bekl.: Dr. Joachim Christoph Gabriel Hasse (A & P)
Bestellnummer: Stadtarchiv Wismar (Abt. IV. Rep. 1. B Prozeßakten des Tribunals 1653-1803) (1) 3926
186 Gerichtsakten «   11   -   20   »